instyleLink
 
 
AS Ausbeul Service
Immer die neusten Angebote und die heißesten News direkt in dein eMail-Postfach.

greenArrow Melde Dich hier für unseren Newsletter an.
· Mo - Fr
09.00 - 17.30 Uhr

· Tel:
03381 - 793355
· Fax
03381 - 793356
· eMail

Magdeburger Straße 7
14770 Brandenburg
Unsere Produkte
Wir sind kompetenter Partner für Textildruck, digitaler T-Shirt Druck und allen anderen Bereichen der Textilveredelung. Ob Einzelteile oder Großauflagen, ob Promotion-Shirts, Arbeitsbekleidung, Vereinsbekleidung oder Fun-Shirts, bedruckt oder unbedruckt - wir haben für jedes Vorhaben die passende Lösung.

Hier findest du eine kleine Auswahl unserer Produktpalette, unser Onlineshop wächst täglich. Schau öfter rein, oder kontaktiere uns für spezielle Wünsche.
Druckarten und Pflegehinweise
Flex Folie:
Dünne Folie mit glatter Oberfläche leicht glänzend großes Farbspektrum.

Effekt Folie:
Dünne Folie mit verschiedenen Farben und Mustern wie Glitter, Metallic und Neon.

Flockfolie:
im Vergleich zur Flexfolie hat Flockolie eine weiche samtige oder stoffartiger Oberfläche.

Flex-, Effekt- und Flock-folien eignen sich sehr gut zum bedrucken von Textilien wie T-Shirt, Polos, Sweatshirts, Trikots, Berufskleidung usw. aus 100% Baumwolle, Baumwoll-Mischgewebe, 100% Polyester und Acryl-Gemisch. Sehr gute Qualität und Deckkraft. Für helle und dunkle Textilien. Schriften, Logos oder Motive müssen in Kurven umgewandelt und als Vektor-Datei abgespeichert werden. (z.B. Corel Draw, Illustrator ). Das Motiv wird unter hohem Druck und bei hoher Temperatur, ca. 180 Grad, auf das Textil gepresst. Durch den Spezialkleber auf der Motivrückseite verbindet sich Folie und Textil dauerhaft. Wäsche bis 40 Grad, Textilien auf links drehen, Bügeln nur auf Rückseite.

Transferdruck:
Digitaler Laserdruck auf Transferfolien für helle und dunkle Textilien. Aufdruck mit einer Thermopresse unter hoher Hitze und Druck. Als Vorlagen eignen sich alle Daten, Fotomotive oder Vorlagen die farbig sind oder einem Farbverlauf beinhalten. Wäsche bis 30 Grad, Textilien auf links drehen. Beim Bügeln Motiv mit Backpapier abdecken.

Siebdruck:
Siebdruck ist die klassische Technik für Aufdrucke in höheren Stückzahlen. Optimale Waschbeständigkeit und Farbbrillanz. Pro Farbe muss ein Film und ein Sieb hergestellt werden. Somit fallen Vorkosten an. Mindestauflage 50 Stück. Da es im Siebdruck einige unterschiedliche Möglichkeiten gibt (Rastersiebe, Unterdruck, Offsetdruck, Textilart, etc.), erstellen wir eine Preiskalkulation erst nach Ansicht der Vorlage und allen weiteren Informationen, wie Auflage und Farben. Herstellungsdauer ca. 3 Wochen.
Vorteile:
Druck bis zu 6 Farben vollton oder Rastersatz, nahezu jeder textile Untergrund ist bedruckbar auf helle und dunkle Textilien. Einsatz von Plastisolen ggf. Wasserbasierende Farben. Sehr gute Motivwiedergabe, hohe Elastizität und hohe Waschbeständigkeit.
Nachteile:
Mehrfarbige Motive + Kosten für Film- und Siebherstellung machen kleinere Auflagen relativ teuer und Vorkosten fürs Drucksieb.

Stickerei:
Bei einer Direktstickerei wird direkt in das Textil gestickt und bekommt so die beste Haltbarkeit jeglicher Veredelungstechniken. Selbständig wechselt der Automat die Farben und verriegelt den Faden, so dass sich keine Stickerei wieder lösen kann. Das Stickprogramm, welches dafür benötigt wird, entsteht im Vorfeld am Computer. Es wird eine Punchdatei Es können fast alle Motive Dargestellt werden, ausgenommen Rasterverläufe und sehr feine Schriften unterhalb einer Strichstärke von 1 mm. Es stehen weit mehr als 500 Farben zur Auswahl.
Fakten:
Produktion von Aufnähern Besticken (fast) aller Textilien, sowie Leder, Schabracken, Pferdedecken u.v.m ca. 500 Garnfarben, kochfest, auf Wunsch auch bleichecht max. Stickfläche: 500 x 400 mm, Basecaps: 160 x 60 mm Motivvorlage: Bild- oder Vektordaten (*.jpg, *.bmp, *.pdf, *.cdr, *.eps)